„Meine Mission:
100% Staunende, Lachende Gäste. Nur das zählt.“

mxsgoe

OSMAN .E | Zauberer München

Die bekanntesten internationalen Firmen verlassen sich bei ihren Top Events auf den Zauberkünstler OSMAN .E aus München.

Ganz egal ob bei Privatfeiern, Firmenfeiern oder Messeveranstaltungen, selbst Hochzeiten: OSMAN .E bietet Ihnen professionelle Zauberkunst auf höchstem Niveau. Schenken Sie Ihren Gästen ein unvergessliches Erlebnis und sichern Sie sich Ihren Termin noch heute.


Warum ein Zauberer?

Unaufdringliche Unterhaltung

Die Zauberei gehört, wenn sie professionell aufgeführt wird, zu den unaufdringlichsten und elegantesten Formen des Entertainments.

Perfekter Eisbrecher

Der Schlüssel einer erfolgreichen Veranstaltung, ist u.a. dass diese schnell in Fahrt kommt und Stimmung entsteht. Ein Zauberer ermöglicht genau das spielend.

Außergewöhnliches erleben

Nur wenige Menschen bekommen die wundervolle Möglichkeit, einen Zauberer kennenzulernen und in Aktion zu erleben.

r

Unkompliziert einsetzbar

Zwischen dem Gängemenü, während des Sektempfangs oder um die Zeit, in der Hochzeitsfotos gemacht werden zu überbrücken. Ein Zauberer ist immer flexibel einsetzbar.

Auf der Suche nach geeigneter Unterhaltung für das eigene Event stolpert man zwangsläufig irgendwann über die Idee, einen Zauberer zu buchen. Die meisten kennen David Copperfield aus dem Fernsehen, oder haben maximal einen Zauberkünstler bei einer Firmenfeier selbst miterlebt. Und oft ist genau auch das das Problem. Unter Kollegen ist es sehr einfach, einen guten von einem schlechten Zauberkünstler zu unterscheiden.

Damit auch Ihnen dies gelingt, hier 5 der wichtigsten Dinge, die Sie bei der Wahl eines Zauberers bedenken sollten:

1. Der richtige Zauberer für das richtige Publikum

Gute Zauberer spezialisieren sich auf ganz bestimmte Bereiche und Sparten der Zauberkunst und lernen, genau diese über Jahre hinweg zu perfektionieren. Wenn Sie z.B. ein Firmenevent planen, auf einen Künstler stoßen und dieser bietet neben Walkaround Close-up Magie auch Ballonmodellieren,  Kinderschminken, Bauchreden, Hypnose, Großillusionen, etc. an, sollten Sie hellhörig werden.

Wichtig: Ein Zauberer ist mehr als die Anzahl seiner Tricks. Zuschauer stellen oft Fragen, möchten sich mit dem Zauberkünstler unterhalten, sind interessiert an Geschichten, etc.

Darum: Überlegen Sie genau welche demografische Zielgruppe Sie bei Ihrer Veranstaltung ansprechen möchten, welche Art der Vorführung dieser zusagt und suchen Sie sich dementsprechend einen Experten in diesem Bereich aus.

2. Hängen Sie sich nicht an Demovideos auf

Keine Frage: Demovideos können beeindruckend aussehen. Dafür werden diese ja auch gemacht. Jedoch gibt es einen Ausdruck, der sich innerhalb der Zaubererszene in den letzten Jahren durchgesetzt hat: „Magic for Youtube“. Tricks, die extra dafür konzipiert wurden, vor der Kamera gut auszusehen. In der „echten Welt“, sprich mit live Publikum, sind diese Effekt jedoch nicht machbar.

Viele professionelle Zauberkünstler entscheiden sich dafür, keine Videos ihrer Vorführungen zu veröffentlichen. Und zwar aus gutem Grund:

  • Kein Video kann das emotionale, unglaubliche live Erlebnis eines echten Zauberkünstlers und dessen Persönlichkeit würdig transportieren
  • Magie ist spontan, lebt vom Moment, Geheimnissen und Überraschungen
  • Als Künstler möchte man seinen hart erarbeiteten Act nicht der Konkurrenz preisgeben (leider wird oft kopiert)

Um zu sehen, ob ein Zauberer gut ist, hilft oft auch ein kurzer Blick auf seine Referenzen und/oder Kundenbewertung. Die beste Alternative ist natürlich, den Künstler beispielweise bei einem öffentlichen Auftritt selbst live zu erleben.

3. Welche Art der Vorführung eignet sich

Haben Sie 20, 200 oder 2000 Gäste eingeladen? Ist es eine Stehparty, Pavillons im Grünen, gibt es einen Sektempfang oder ein Gängemenü an den Tischen? Oder bietet Ihre Location eine Bühne inkl. Licht- und Tontechnik?

Das Schöne an Zauberkünstlern ist, dass diese im Gegensatz zu den meisten Entertainern absolut flexibel eingesetzt werden können. Ein Profi berät Sie gerne dabei, welche Art der Vorführung für Ihre Veranstaltung am besten geeignet ist, bzw. ob ein Einsatz überhaupt sinnvoll ist.

4. Wie lange soll der Zauberer auftreten

Auch hier  ist es am besten, mit dem Künstler direkt zu reden. Abhängig von der Location, der Art der Vorführung und der Gästezahl variiert dieser Wert. Grundsätzlich sind zwischen zwei bis drei Stunden Walkaround Close-up Magie bzw. 15-45 Minuten Bühne erst wirklich sinnvoll.

5. Die Frage nach der Gage

Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Ein professioneller Zauberkünstler nimmt zwischen 500-3000 Euro pro Auftritt. Punkt. Alles was darunter liegt, hat nichts mit einer angemessenen Künstlergage zu tun und sollte Ihr Misstrauen erwecken. Erstklassige Unterhaltung hat seinen Preis. Sie müssen also selbst entscheiden, ob Ihnen dieser zuspricht. (Natürlich ist dies schwierig, denn objektiv kann man Kunst nicht bewerten.)

Schlechte Unterhaltung kann man sich auf seiner Veranstaltung nicht leisten. Darum ist es immer sinnvoll, lieber etwas mehr für einen guten Künstler auszugeben oder falls es das Budget wirklich nicht hergibt, besser gleich ganz zu verzichten, bevor man an der falschen Stelle spart. Denn: Ob guter oder schlechter Zauberkünstler, beide bleiben lange im Gedächtnis Ihrer Gäste.