Neueste Artikel

Stadt Stampara – A gscheiter Job

Und? Geil wars scho, oda? Naa, s‘ war besser. Sagen alle. Alle die früher dabei waren. In den 70ern und 80ern in München als Szenegänger. Mit Promis in Schwabinger Diskotheken feiern. Ein ehemaliger König Ludwig Darsteller schmeisst dir seine Rolex in‘s...

mehr lesen

Mythos Kartentrick – Magie mit Spielkarten

Kartentrick. Dieses Wort löst zwei große Emotionen aus. Pure Freude oder Langeweile. Für letzteres gibt es meistens einen einfachen Grund. Beinahe jeder von uns musste schon zusehen, wie 4x4 Stapel ausgeteilt und dann langsam eliminiert wurden. Solange, bis dann...

mehr lesen

Corona Krise – Was können freischaffende Künstler tun?

Corona Krise - Was kann man als freischaffender Künstler tun Hilfe zur Zeit des Coronavirus: Soforthilfe, Steuerstundung, Krankenkassenbeiträge senken und Kulturfonds Corona Krise: Sie hat zur Zeit die ganze Welt im Griff. Kulturschaffende, Solo-Selbstständige und so...

mehr lesen
Weihnachtsfeier bei KraussMaffei

geschrieben von OSMAN

16. Januar 2018

Zauberer Osman bei KraussMaffei

Der Münchner Zauberkünstler OSMAN bei KraussMaffei

Wer kennt diesen Riesen der Maschinenbau-Branche nicht: KraussMaffei. Ursprünglich 1838 in München als Lokomotivfabrik gegründet, dann von Krauß&Comp. übernommen, begann in den folgenden Jahrzehnten die Erfolgsgeschichte.

Aber auch ein großes Unternehmen weiss, dass man den Mitarbeitern am Jahresende etwas Gutes tun darf. Somit fiel in diesem Jahr die Wahl des Unterhaltungsprogramms bei der Weihnachtsfeier des Unternehmens auf einen Zauberer. Und zwar auf mich. Die Weihnachtsfeier fand in der altehrwürdigen firmeneigenen Kantine (ein Understatement – ein Saal trifft es eher) statt, damit die über 1000 Gäste auch Platz fanden. Als ich vor Ort eintraf, entdeckte ich sofort die große Traube an Menschen, die noch darauf warteten, den Saal betreten zu dürfen. Durch einen Seiteneingang wurde ich freundlich empfangen, kurz gebrieft und konnte mir einen Überblick meines neuen Arbeitsplatzes für die nächsten Stunden verschaffen. Und schon öffneten sich die Türen und die Gäste der Feier strömten hinein.

 

Zusammen mit einem Schnellzeichner durfte ich die geladenen Mitarbeiter mit Close-up Magie und Falschspieldemonstrationen unterhalten. Der tosende Applaus an den einzelnen Tischgruppen machte mir diesen Auftritt zu einer absoluten Freude. Als ich dann schließlich mein Metalllverbiegen mit einer signierten Gabel vorführte, wurde ich von den technisch versierten Mitarbeitern mit allerlei Theorien bombardiert. Die wahre Methode blieb jedoch den gesamten Abend verborgen. Ich glaube bis heute sitzen einige noch vor der verdrehten Gabel, die an einen Korkenzieher erinnert. Zumindest ein schönes Souvenir 🙂

Das Schöne an Veranstaltungen zur Weihnachtszeit ist, dass man als Künstler zum gelungenen Abschluss des Jahresendes beitragen darf. Oftmals sind die Leute entspannter, gut gelaunt und freuen sich auf die Feiertage. Darum möchte ich mich an dieser Stelle erneut bei allen Gästen, Mitarbeitern und Organisatoren dieses Abends bedanken. Ich freue mich, auf ein erneutes Engagement und ein Wiedersehen.

 

p.s.: Für mich ging es direkt im Anschluss zu einer weiteren Veranstaltung. Wie gesagt, die Weihnachtszeit eben… 🙂

0 Kommentare

Termin sichern

Hey, ich bin OSMAN!

Hier schreibe ich über München, die Zauberkunst, Theater und vieles mehr…

Folgen Sie mir!

Verwandte Artikel

Verwandte Artikel

Share This